Ali Bashar: Susanna ist das nächste Opfer der Toleranz in Merkel-Deutschland

08.06.2018

Man möchte schreien, lauthals losbrüllen oder einfach vor Wut heulen. Daher heute nur zwei kurze Fragen zum 20-jährigen Iraker Ali Bashar, der als bereits 2016 abgelehnter Asylwerber nun seine letzte Handlung in Merkel-Deutschland setzte: Er vergewaltigte die 14-jährige Susanna eine ganze Nacht lang, ermordete sie bestialisch und entsorgte eiskalt ihre Leiche.

 

 

Frage 1: Wie kann es sein, dass ein Asylwerber, dessen Antrag bereits 2016 abgelehnt wurde, nicht abgeschoben werden konnte, da die entsprechenden Papiere und Dokumente fehlten, nun zusammen mit seiner Mutter, seinem Vater und fünf Geschwistern von heute auf morgen in den Irak ausreist?

 

Frage 2: Wie erklärt man den Eltern der Ermordeten Susanna die wahnwitzige Ironie und den beißenden Zynismus, dass ein Flüchtling aus dem Irak nun in den Irak flüchtet, weil ihm in Deutschland Strafverfolgung wegen eines Kapitalverbrechens droht?

 

Wie gesagt: Man möchte schreien, lauthals losbrüllen oder einfach vor Wut heulen....

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Wer schreibt hier?
Folgen Sie mir auf
Folgen Sie mir auf
Folgen Sie mir auf
  • Facebook Basic Black
  • Twitter Basic Black
Schnellauswahl
Please reload