NEOS-Abgeordnete Griss pfeift auf Frauen, Gleichberechtigung und Werte

18.02.2019

Zu einer unfassbaren Entgleisung hat sich NEOS-Abgeordnete Irmgard Griss kürzlich live auf Servus TV hinreißen lassen. Zum Thema Migration sagte Griss nämlich wörtlich: „Wenn einer unsere Werte nicht anerkennt, also wenn er gegen die Gleichberechtigung der Frau ist, dann werden wir das verschmerzen können.“ Und sie meinte zum dagegen protestierenden Autor Henryk Broder: „Ja, wir werden damit leben müssen.“

 

 Video: Youtube - Talk im Hangar 7 - Servus TV (ab 1:02:00)

 

Quittieren kann man derartigen Unsinn eigentlich nur mit einem Kopfschütteln, zumal diese Aussage nicht nur höchst respektlos gegenüber unseren Werten und unserer Gesellschaft ist, sondern schlichtweg einen Angriff auf die Gleichberechtigung von Frauen und Männern darstellt.

 

Frau Griss hat mit ihren geistigen Ergüssen ja schon öfter für Fassungslosigkeit gesorgt, diesmal hat sie dem Begriff "Sprechdurchfall" jedoch eine ganz neue Dimension verliehen.

 

Ich schreibe Ihnen, Frau Griss, daher das Folgende in Ihr Stammbuch: Nein, wir wollen derartiges Gedankengut nicht "verschmerzen". Nein, wir werden nicht "damit leben müssen", dass wir mit manchen Migranten eine Geisteshaltung importieren, die Frauen als Menschen zweiter Klasse kategorisiert. Und ja, Sie als nunmehr gescheiterte Volksvertreterin sind spätestens nach diesem Fauxpas mehr als rücktrittsreif.

 

Packen Sie also Ihr Pinkerl und verschonen Sie uns alle - vor allem aber die vielen großartigen und emanzipierten Frauen in diesem Land - mit einem derartigen Schwachsinn!

 

Edtmeier Ende!

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Wer schreibt hier?
Folgen Sie mir auf
Folgen Sie mir auf
Folgen Sie mir auf
  • Facebook Basic Black
  • Twitter Basic Black
Schnellauswahl
Please reload